Seniorpartner in School

Seniorpartner in School

Postleitzahl und Ort: 10827 Berlin
Ansprechpartner: Dr. Friedrich Wrede
E-Mail: f.wrede@seniorpartnerinschool.de
Telefon: 030 78792556
Organisation: Seniorpartner in School Bundesverband e.V.
Jahr der Auszeichnung: 2016


Worum gehts:

Fast 20% der Jugendlichen hat keinen ausreichenden Schulabschluss. Ursachen sind u.a. mangelnde Streitkultur, gestörtes Lernverhalten und unterentwickelte Sozialkompetenz. 30% der Bevölkerung sind in der nachberuflichen Lebensphase. Die Ressourcen dieser Generation - Zeit und Lebenserfahrung - werden in einem generationsübergreifenden Projekt genutzt, um jungen Menschen in Schulen zu helfen, ihre Konflikte gewaltfrei zu lösen und ihre Kompetenz zu stärken. Dadurch wird eine Verbesserung der Streitkultur, des Lernklimas und langfristig der Schulabschlüsse sowie des Sozialverhaltens erreicht. Die Seniorpartner werden für ihre Tätigkeit durch professionelle Ausbilder zu Schulmediatoren und Bildungsbegleitern weitergebildet. Sie sind im 2er Team nur in Schulen tätig. Sie lernen lebenslang, bleiben aktiv und erfüllen eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe. Die Kinder haben neutrale Ansprechpartner und entwickeln ein positives Altersbild. Das Generationenverständnis wird gestärkt.

Wer wir sind:

Bundesweit tätige Organisation. 2001 Gründung der Initiative in Berlin, ab 2006 Gründung in 6 weiteren Bundesländern, 2009 Gründung des Bundesverbandes als gemeinnütziger e.V. Die inzwischen eigenständigen 14 SiS-Landesverbände mit gesamt 1300 Seniorpartnern in ca. 275 Schulen bilden stetig neue Mitglieder zu Schulmediatoren und Bildungsbegleitern. Sie sind Partner der Schulen und Betreuer der Seniorpartner. Alle Seniorpartner sind ausschließlich ehrenamtlich tätig. Es werden keine Aufwandsentschädigungen gezahlt.

Was wir erreichen wollen:

Sinnstiftende, erfüllende ehrenamtliche Tätigkeit für möglichst viele Menschen in der nachberuflichen Lebensphase durch Qualifizierung und lebenslange Fortbildung. Nachhaltige Hilfe für sozial und persönlich benachteiligte Kinder durch Stärkung der eigenen Kompetenzen, Verbesserung des Lernklimas und der Streitkultur. Entlastung der Lehrkräfte in den Schulen. Stärkung des Generationen-zusammenhalts. Mediation und förderndes Einzelgespräch als selbstverständlicher Bestandteil schulischen Lebens.

Was wir konkret machen:

Fachkräfte qualifizieren die SiS-Mitglieder in 80 Std. zu Schulmediatoren und Bildungsbegleitern. In 2er Teams sind sie 1x wöchentlich in der Schule tätig. Sie leiten Schüler an, ihre Konflikte selbst und gewaltfrei mit der Methode der Mediation zu lösen. Kinder mit Problemen oder Konflikten erhalten in Einzelgesprächen Hilfe zur Selbsthilfe. Ein Qualitätshandbuch sichert die Qualifizierung und Tätigkeit der Seniorpartner nachhaltig. Weiter- und Fortbildungskonzepte machen das Projekt attraktiv.

Was wir bereits erreicht haben:

1300 Seniorpartner in 14 Landesverbänden an 275 Schulen. Pro Schule werden im Jahr ca. 70 Mediationen, fördernde Einzelgespräche und Antimobbinginterventionen durchgeführt. Die qualitative Evaluation ergibt eine hochgradige Akzeptanz und Zufriedenheit bei den Schulen und den Seniorpartnern. Wir sind von Phineo zertifiert, Preisträger bei "365 Orte - Land der Ideen" und start social, Träger des Dt. Ehrenamtspreises Kategorie "Engagement für Ältere" 2011, wir sind gelistet bei Initiative Transparente Zivilgesellschaft und im Förderprogramm von "Deutschland rundet auf". Wir sind Mitglieder in BBE und BAGSO.

Unsere nächsten Schritte:

Gründung der noch fehlenden Landesverbände in Bremen und Saarland. Gründung eines bundesweiten Fördervereins. Aufbau einer hauptamtlichen Struktur zur Unterstützung der bisher ausschließlich ehrenamtlich agierenden Verbände. Verstärkung der Fundraisingaktivitäten zur Erreichung einer verlässlichen Basisfinanzierung. Verstärkte Kooperationen mit Institutionen mit Betonung des generationsübergreifenden Gedankens. Stärkung der intersektoralen Zusammenarbeit im Ehrenamt.

Biete:

Austausch der Erfahrungen über Qualitätskriterien im Ehrenamt. Erfahrungen in der Weiter- und Fortbildung von Senioren. Erfahrungen in der generationsübergreifenden Zusammenarbeit.

Suche:

Knowhow bei der Einrichtung einer hauptamtlichen Struktur für eine seit 15 Jahren erfolgreiche ehrenamtliche Organisation. Einwerbung von Fördermitteln

Audio:


Mit einem Klick auf die Landkarte gelangen Sie zur Anzeige des Projektortes.